Getreide

 

_weizen

 

 

500 - 1000 kg/ha im Herbst oder im zeitigen Frühjahr.


Die Düngung im zeitigen Frühjahr hat positive Auswirkungen auf den Proteingehalt und sichert die Qualität.

 

 

Kürbis

 

_kuerbis

Ein Paradeanwendungsgebiet von Biofert - bei Düngeversuchen ist in dieser Kultur Biofert mineralische Düngung auch bei Nichtbiobetrieben meist überlegen.

 

800 - 1000 kg/ha möglichst 2-3 Wochen vor Saat ausbringen.

 

Gleichmäßige Abreife, guter Fruchtansatz sowie hoher Ölgehalt sind Vorteile bei Düngung mit Biofert.

 

 

Weinbau

 

 500 - 1000 kg/ha

 

Im ersten Jahr wird empfohlen die höhere Aufwandsmenge zu verwenden, dann sollte man diese reduzieren, da ansonsten das Triebwachstum zu stark werden könnte.

 

 

 

 

Gemüse, Kartoffel, Kren

 

_kartoffel

 

 

500 - 1000 kg/ha

 

Je nach N-Bedarf soll Biofert vor der Saat leicht eingearbeitet werden.

 

 

Mais


_mais

 

1000 kg Biofert vor dem Anbau leicht einarbeiten, auf schwierigen Verhältnissen und schlechter Vorfrucht wird eine Erhöhung auf maximal 1700 kg/ha empfohlen.

 

Die Düngeausbringung ca. 3-4 Wochen vor der Aussaat.

 

 

Obstbau

 

_apfel

 

 

 

1000 kg/ha

 

Anwendung in der Herbstzeit, im Winter oder zeitigem Frühjahr.

 

 

Grünland

 

_garten

 

500 - 1000 kg/ha

 

Durch die Düngung mit Biofert werden vor allem die Untergräser sehr stark gefördert. Dadurch wird die Qualität des Grundfutters stark verbessert, unerwünschte Lichtkeimer werden unterdrückt. Biofert darf auch von Betrieben im Rahmen der Öpulmaßnahme Düngeverzicht verwendet werden.